Krokus und Herbstzeitlose

Oliver Schmid | September 9th, 2010 - 14:20

Sicher gibt es jetzt einige Hobbygärtner, die denken: “Wie passen denn Krokus und Herbstzeitlose zusammen?” Krokusse zählen zu den Frühblühern und Herbstzeitlose stehen bekanntermaßen erst im Herbst in voller Blüte. Es handelt sich also rein biologisch um zwei Pflanzen, die sich zwar optisch ähneln, ansonsten aber recht unterschiedlich sind. Und trotzdem gibt es auch Krokusse, die erst im Herbst zur Hochform auflaufen und blühen. Und sie sind nicht die einzigen Pflanzen, die Sternbergien gehören auch zu den Herbstblühern.

Natürlich sehen die Pflanzen, die allesamt solche tulpenförmigen Blüten haben, wie man sie vom Frühjahrs-Krokus kennt, im herbstlichen Garten ungewohnt aus. Doch sie zaubern hübsche Farbtupfer in den ansonsten schon trist und kahl wirkenden Garten. Vor allem, wenn im Herbst das unfreundliche Wetter beginnt, wirken die blauen, rosafarbenen und gelben Blüten besonders schön und zaubern einen Hauch Frühling herbei. Die herbstblühenden Krokusarten sind ebenso wie die Herbstzeitlose sehr robust und trotzden auch dem Schmuddelwetter, obwohl sie relativ zart und klein wirken. Die Blätter bilden sich bei den meisten Krokusarten im Frühjahr nach der Saison.

Während man die Zwiebeln der frühblühenden Sorten im Herbst in die Erde steckt, werden der Herbst Krokus und Herbstzeitlose, die gemeinsam im September blühen, im August gepflanzt. Bis sie blühen, benötigen beide durchschnittlich fünf Wochen Zeit. Unterschieden werden helllila Krokusarten von der Herbstzeitlose durch die Größe der Blumenzwiebel, die beim Krokus sehr viel kleiner ist.

Die Krokus und Herbstzeitlose ist auch kein Krokusgewächs, sondern zählt zu den so genannten Zeitlosgewächsen. Krokus und Herbstzeitlose passen gut zu Bäumen mit Herbstlaub aus der Gelb-Orange-Farbpalette. Wie bei den Frühblühern sollten auch die Herbstblüher in Gruppen gesetzt werden. Größere Gruppen von Zwiebeln machen sich auf Rasenflächen gut, im Steingarten kann es auch eine kleinere Anzahl von Blumenzwiebeln sein.

Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.