Internationaler Frauentag

Oliver Schmid | März 6th, 2010 - 14:09

Das Motto der Gewerkschaftsfrauen zum Internationalen Frauentag im Jahre 2010 lautet: „Kurs halten! Gleichstellung.“
Woher stammt der gute Brauch, den Frauen am 8. März zum Anlass des Frauentags eine Rose zu schenken?

Im Jahr 1986 konnte der Frauentag 75. seinen Geburtstag begehen. Dieser Frauentag stand unter dem gewerkschaftlichen Grundsatz: „Wir wollen Brot und Rosen!“

Der Ausdruck Brot steht und stand für die Rechte der Frauen auf:
• Arbeit
• Gleiche Entlohnung wie die Männer
• Gleichbedeutende Bildungs- und Ausbildungschancen
• Die gleiche berufliche Entfaltung und Aufstiegsmöglichkeiten
• Eigenständige Grundsicherung

Der Ausdruck Rosen steht und stand für die Rechte der Frauen auf:

• Die Freiheit Kindern zu haben und einen Beruf auszuüben
• Arbeitszeiten die dem Familienwunsch gerecht werden
• Würdevolle Wohn- und Lebensumwelt
• Gleichberechtigung bei Hausarbeit und Kindererziehung
• Toleranz
• Frieden

Alle Themen sind auch heute noch aktuell.

Der Internationale Frauentag hat bereits eine lange Tradition und er begann mit dem Kampf um gleichberechtigte Behandlung und das heute selbstverständliche Wahlrecht für Frauen.

Die Initiative zum Internationalen Frauentag erfolgte durch Clara Zetkin (1857-1933). Der erste Internationale Frauentag fand allerdings an einem 19. März 1911 statt. Danach wurde der Internationale Frauentag in jedem Jahr zwischen Februar und April gefeiert. Die endgültige Festlegung des Internationalen Frauentages auf den heute üblichen 8. März erfolgte 1921.
Erinnern wir uns also an den Kampf der Frauen und die Durchsetzung von vielen Rechten zumindest bei uns in Deutschland, in dem die Frauen Rosen oder andere Blumen zum Internationalen Frauentag erhalten. Hier im Blumenversand Portal finden Sie eine reichliche Auswahl an frischen Blumen zum Internationalen Frauentag.

Hier geht’s zum Anbieter- und Preisvergleich »

One Response to “Internationaler Frauentag”

  1. [...] stellte auf der 2. internationalen sozialistischen Frauenkonferenz im Jahr 1910 den Antrag zu einem internationalen Frauentag und dieser wurde einstimmig beschlossen. Während des 1. Weltkrieges fanden keine Frauentage statt. [...]

Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.